Der zweitjüngste BVB-Nachwuchs nahm am Wochenende an zwei Turnieren in Österreich teil. Als kleine Vorbereitung auf das große Turnier, das "Champions Master 2017" fand am Samstag bereits ein kleines Nachwuchsturnier für die eigens angereisten Mannschaften statt.

Trotz der Reisestrapazen lieferte die Mannschaft von Trainer Markus Böhnke eine respektable Leistung ab, auch wenn an diesem Tag die Ergebnisse eine untergeordnete Rolle spielen sollten.

Im eigentlichen Hauptturnier startete der BVB-Nachwuchs furios. Mit sehenswertem Kombinationsfußball und hoher Laufbereitschaft wurden die ersten drei Spiele deutlich gewonnen. Dabei erzielte der BVB 13 Tore und musste lediglich einen Gegentreffer hinnehmen. Im weiteren Verlauf der Gruppenphase traf der BVB nun auf die starken Nachwuchskicker aus Salzburg. Nach der schnellen Führung bereits nach zwei Minuten durch Diego Castel Branco ging die Grundordnung verloren, so dass die schwarz-gelben Kicker innerhalb kurzer Zeit zwei Kontertore hinnehmen mussten. Gegen die nächsten Gegner aus Zagreb und Prag zeigte die Mannschaft wieder ihre Klasse und siegte jeweils mit 1:0 Toren.

Im Achtelfinale trafen die Jung-Borussen nun auf die Löwen aus München. Bereits in der vierten Minute ging der BVB durch Liva Alemdar in Führung. In einer nie gefährdeten Partie erzielte Tom Faust in den letzten Minuten noch das hochverdiente 2:0. Die nächste große Hürde im Viertelfinale hieß Juventus Turin. Trotz sichtbarer Feldvorteile und mehrerer Großchancen blieb die Mannschaft ohne Torerfolg. Im  folgendem Neunmeter-Schießen zeigten die BVB-Schützen Nerven und mussten sich mit 0:2 Toren geschlagen geben.

Nachwuchsturnier am 09.09.2017                                                         

BVB – SK Sturm Graz 3:1

BVB – AC Sparta Prag 1:0

BVB – GNK Dynamo Zagreb 0:2

BVB – Juventus Turin 1:0                                                                            

Champions Masters am 10.09.2017                                     

BVB – AC Linden Leibnitz 4:0

BVB – Fussballschule Raffl 6:1

BVB – RZ Pellets  3:0

BVB – FC Red Bull Salzburg 1:2   

BVB – Lokomotiva Zagreb 1:0

BVB – Slavia Prag 1:0

Achtelfinale:

BVB – TSV 1860 München 2:0

Viertelfinale:

BVB – Juventus Turin 0:0, 0:2 im Neunmeterschiessen

BVB:  Juri Gottschalk, Elia Salamone, Diego Backes, Joel Gezer, Jemain Kusi, Diego Castel Branco, Luca Perri, Tom Faust, Diego Daldalian, Liva Alemdar