Am Ende reichte es für die Mannschaft von Trainer Yakup Göksu zu einem siebten Platz beim hervorragend besetzten "Greenwod Cup" in Hösbach.

Der BVB reiste mit allen Feldspielern zu diesem Turnier in Hösbach, nahe Frankfurt. So sollte jeder Spieler auf hohem Niveau zeigen können, was er zu leisten vermag. Die Mannschaft startet sehr gut ins Turnier und musste in der Vorrunde nach drei Spielen die erste Niederlage gegen den Nachwuchs von Hannover 96 hinnehmen. In der Zwischenrunde erwischte der BVB-Nachwuchs dann mit Leverkusen, dem 1. FC Köln und Viktoria Aschaffenburg die wohl anspruchvollste Gruppe. Doch der BVB zeigte super Fußball, spielte groß auf und konnte alle Spiele für sich entscheiden. Im Viertelfinale mussten die schwarzgelben Jungs dann erneut gegen Hannover 96 aufs Parkett. Und wie schon in der Vorrunde taten sich die Borussen schwer und verloren sehr unglücklich. "Wir haben gegen Hannover in beiden Spielen das Spiel dominiert. Im ersten und zweiten Spiel leider durch individuelle Fehler verloren, die der Gegner sofort bestraft hat. Die Hannoveraner sind sehr unangenehm zu spielen, sie haben uns das Leben mit ihren langen Bällen sehr schwer gemacht." Am Ende springt der siebte Platz heraus, dank eines knappen Erfolgs über Rasenballsport.

Vorrunde:

BVB - JSG F.Rottenberg               13:1

BVB - TSV Pflaumheim                 11:1

BVB - KSV Heinrichtsthal               7:0

BVB - Hannover 96                       1:4

BVB - RB Leipzig                           3:3

Zwischenrunde:

BVB - 1.FC Köln                             2:1

BVB - Bayer 04 Leverkusen            1:0

BVB - Viktoria Aschaffenburg          4:0

 

Viertelfinale:

BVB - Hannover 96                        1:2

 

Platzierungsspiel 5-8

BVB - Mainz 05                             3:4 n.9 Meter-Schiessen

 

Spiel um Platz 7:

BVB -  Rasenballsport Leipzig         4:3