Die junge Dortmunder Mannschaft von Trainer Giovanni Loto erreichte ohne eine Niederlage und mit nur einem Gegentor das Viertelfinale, in dem sich Atletico als zu stark erwies.

Das Ausscheiden im Viertelfinale tat den Dortmunder Jungs zwar etwas weh, allerdings war es für die U10 auch eine Herausforderung mit einer Abseitslinie und auf relativ großem Feld zu spielen. Gespielt wurden zwei Halbzeiten zu je zwölf Minuten. 

Viertelfinalgegner Atletico war die gesamte Spielzeit bestimmend und erreichte nicht nur das Halbfinale, sondern gewann am Ende verdient das Turnier.

Trainer Giovanni Loto sprach nach dem Turnier ein großes Kompliment an das Organisationsteam des Soccer-Cup aus. "Das Turnier war in allen Bereichen durchdacht und herausragend geplant", so Loto.

Neben der sportlichen Leistung stand aber auch der kulturelle Austausch im Vordergrund. So wurden Sozialkompetenzen, wie Kommumikationsfähigkeit, gefördert. Für die Persönlichkeitsentwicklung der jungen Dortmunder eine wichtige Erfahrung. 

Vorrunde

BVB – Escuela RFEF  1:0

BVB – Pena Arrabal  5:1

BVB – Molinar         5:0

BVB – Espanya         0:0

Achtelfinale

BVB – Arenal             5:0

Viertelfinale

BVB – Atletico Madrid 0:1

 

BVB: Tyler Fey, Husef Pakia, Lasse Hagens, Veysel Jendo, Tim Radtke, Maik Esse, Nail Kalan, Leonard Thees, Henry Neuhardt, Mustafa Zakrioui, Dennis Byczkowski, Jastin Szulc, Leon Besancon