Ein mehr als ordentliches Spiel bot Borussias U10 am Sonntag im Revier-Cup bei Rot-Weiß Essen. Die Mannschaft von Trainer Yakup Gösku ging früh in Führung und ließ RWE am Ende keine Chance.

Nach vorsichtigem Beginn und einem ersten abtasten beider Teams, ging der BVB Nachwuchs in der 10. Minute in Führung. "Wir wussten, dass es in Essen ein schwieriges Spiel wird. Die Essener können Fußball spielen und sind vor allem kämpferisch sehr stark.", so Trainer Göksu nach dem Spiel. Durch die Führung des BVB, kam der zweitjüngste Nachwuchs immer besser ins Spiel und übernahm die Oberhand. Am Ende war es ein verdienter Sieg, auch in der recht deutlichen Höhe. Trainer Göksus Fazit: "Wir haben es sehr ordentlich gemacht, aber mit der spielerischen Leistung war ich heute nicht ganz zufrieden. Wir haben zu wenig unseren Fußball gespielt. Sobald uns dies gelang, haben wir auch die Treffer erzielt."

Nächste Woche Sonntag spielt die U10 bei Rot-Weiß Oberhausen und möchte natürlich auch dort gewinnen und tollen Fußball zeigen.

Mit dem Sieg in Essen setzt sich die U10 wieder an die Tabellenspitze in der RSC-Runde.  

Torschützen (nur BVB):  1:0, Tanay Cosar (10.), 2:0, Tanay Cosar (15.), 3:0 Maxime Ndong Penda (27.),  4:0 Anton Meschede (40.), 5:0 Maxime Ndong Penda (55.), 5:1, RWE (56.)