Social-Media-Navigation

Account-Navigation

Zum Inhaltsbereich

U10

Trainer

Timo Achenbach

Sein Arbeitstag ist voll ausgefüllt: Timo Achenbach trainiert drei Mal in der Woche Borussias U10, fährt zwischenzeitlich nach Moers, um beim BVB-Partnerverein GSV Moers jeweils 14 Kinder der Jahrgänge 2009, 2010 und 2011 das Fußball-ABC zu lehren, und am Wochenende stehen entweder Turniere oder Spiele an. Dazu unterstützt und betreut er im administrativen wie organisatorischen Bereich die Partnervereine 1. FC Bocholt und SC Münster 08. „Aber das macht mir wahnsinnig viel Spaß“, sagt der ehemalige Profi, der im vergangenen Jahr schon Giovanni Loto bei der U10 assistiert hatte.

Achenbach kann auf eine bewegte Karriere zurückblicken. Als „Knirps“ spielte der gebürtige Wittener beim TuS Heven (1986 – 1990), VfL Witten (1990 – 1993) und SG Wattenscheid 09 (1993 – 1996). Dann wechselte Timo zum BVB, er durchlief bei den Schwarzgelben die Junioren-Teams und machte später als Außenverteidiger bei der 2. Mannschaft auf sich aufmerksam. Borussia lieh ihn 2003 zum VfB Lübeck aus, dann ging die Reise weiter über den 1. FC Köln (2004 – 2005), SpVgg Greuther Fürth (2005 – 2008), Alemannia Aachen (2008 – 2012) und den SV Sandhausen (2012 – 2015). Sie endete 2018 beim KFC Uerdingen.

Den Draht zur Fußball-Jugend hatte er nie verloren. Timo schaute häufig im Nachwuchs-Leistungszentrum in Brackel vorbei, kam mit Eddie Boekamp und Lars Ricken ins Gespräch, hinterlegte sein Interesse, für den BVB tätig zu werden – und am Ende wurde die Zusammenarbeit vertraglich fixiert. „Ich freue mich, meine eigenen Erfahrungen einbringen und an die Talente weitergeben zu können“, sagt Timo Achenbach, der in seiner aktiven Zeit drei Spiele für die deutsche Nationalmannschaft U21 bestritten hat und 2006 zum Aufgebot des damaligen DFB-Perspektiv-Teams gehörte, das allerdings schnell aufgelöst worden war.

„Ich freue mich, meine Erfahrungen einbringen zu können“

Seinen Kader bilden 13 ehrgeizige Jungs aus der näheren Umgebung. „Im Vordergrund steht natürlich deren individuelle Entwicklung und Ausbildung“, bemerkt Achenbach. Und er bezieht das nicht allein auf den fußballerischen Bereich: „Sie müssen ihren Alltag mit Schule, Hausaufgaben und Fußball schon gut strukturieren und werden so auch zur Selbstständigkeit erzogen.“ Timo Achenbach gibt ihnen dazu mit auf den Weg, „dass es Ehre wie Privileg ist, für Borussia Dortmund zu spielen.“ Dessen müssen sie sich täglich bewusst sein.

Die Eltern seiner „Zöglinge“ nimmt er mit ins Boot. Mit ihnen werden Wochen- und Speisepläne besprochen, sie machen sich als „Fahrdienst“ nützlich – und sind natürlich als Fans bei fast allen Spielen dabei. Borussia legt in dieser Altersklasse größten Wert auf eine familiäre Atmosphäre. Und in Timo Achenbach steht den Spielern ein Trainer zur Seite, der sein Leben von der Pike auf dem Fußball gewidmet hat.

Co-Trainer: Aslan Kul - Torwarttrainer: Sebastian Wagner (U9 - U13) - Betreuer: Lukas Miemiec

Trainerteam