Einen knappen 2:1-Heimsieg konnte das Team von Trainer Christopher im Reviercup gegen Bayer 04 Leverkusen feiern.

In einer hochklassigen Partie dominierte im Anfangsdrittel nur der BVB und ging bereits in der siebten Minute durch einen sehenswerten Freistoßtreffer von Tom Faust in Führung. In den ersten zwanzig Minuten setzen sich die jungen Borussen in der gegnerischen Hälfte fest und strahlten eine große Sicherheit in eigenem Ballbesitz aus. Die Konterversuche des Gegners konnten bereits frühzeitig unterbunden werden.

In den Folgedritteln ergab sich ein ausgeglicheneres Spiel. So schaffte es der körperlich überlegene Gast aus Leverkusen einige Ballgewinne im Spielaufbau des BVB zu verzeichnen. Schließlich erzielte die Werkself in der 50. Minute den Ausgleich nach einem solchen Ballgewinn. Doch am Ende jubelte der BVB, nachdem Jemain Kusi einen Steilpass von Nikita Dillmann vor dem herausgeeilten Torwart der Leverkusener erlief und in der letzten Minute den Siegtreffer erzielte.

Somit bleibt die U11 auch im vierten Spiel ohne Punktverlust und freut sich am kommenden Sonntag auf die Partie gegen den Reviernachbarn aus Bochum.                                     

Torschützen (nur BVB): 1:0 Tom Faust (7. Min.), 2:1 Jemain Kusi (60. Min.)                                                                                                                                                                         

BVB: Tyler Fey, Marlo Terliesner, Damian Kolano, Luca Perri,  Joel Gezer, Fin Röpke, Nikita Dillmann, Liva Alemdar, Danell Luvambanu, Diego Castel Branco, Tom Faust, Jemain Kusi, Berk Balci, Baran Eren, Mussa Kaba