Ein tolles Fußballspiel boten die U11-Mannschaften des 1. FC Köln und der Gäste von Borussia Dortmund. Am Ende hieß es 5:5.

Einen Topstart erwischten die jungen Borussen beim Kölner Nachwuchs. Drei Tore in den ersten zehn Minuten sorgten schnell für klare Verhältnisse. Die Sicherheit der frühen Führung führte jedoch dazu, dass der BVB in einigen Situationen zu nachlässig agierte und dadurch zum Ende des ersten Drittels noch zwei Gegentreffer hinnehmen musste.

Beflügelt von der Aufholjagd dominierte nun die Geißbockelf und ging verdient mit 5:3 Toren in Führung. Anschließend zeigte die Mannschaft von Trainer Christopher Kruse wieder ihre fußballerische Klasse und glich den Rückstand innerhalb von fünf Minuten wieder aus. Die letzten 20 Minuten der Partie blieben torlos, obwohl sich beide Mannschaften noch gute Tormöglichkeiten erspielten.

Tore (nur BVB): 0:1 Liva Alemdar (2.Min.), 0:2 Diego Castel Branco (4.Min.), 0:3 Mussa Kaba (10.Min.), 5:4 Jemain Kusi (35.Min), 5:5 Luca Perri (40.Min.)

BVB: Marlo Terliesner, Damian Kolano, Luca Perri, Joel Gezer, Fin Röpke, Nikita Dillmann, Liva Alemdar, Danell Luvambanu, Diego Castel Branco, Tom Faust, Jemain Kusi, Berk Balci, Baran Eren, Mussa Kaba