Am vergangenen Wochenende hatte die U11 von Trainer Christopher Kruse ein volles Programm: Samstag setzte im Reviercup beim VfL Bochum mit 3:4 die erste Niederlage 2019 und Sonntag überzeugten die Nachwuchskicker im Leistungsvergleich gegen St. Pauli, Rasenballsport und Hannover 96.

Im Reviercup musste die U11 von Trainer Christopher Kruse beim VfL Bochum ihre erste Niederlage im laufenden Jahr hinnehmen. Am Ende hieß es 4:3 für den Nachwuchs von der Castroper Straße.

Einen Tag später trat der BVB–Nachwuchs zum Leistungsvergleich in Hemmingen mit den Mannschaften FC St. Pauli, Rasenballsport Leipzig und dem Gastgeber Hannover 96, an. Bei fast sommerlichen Temperaturen und einem hervorragenden Rasenplatz, ließen die Borussen die Niederlage vom Vortag schnell vergessen. Nach dem Auftaktsieg gegen den Hamburger Nachwuchs folgte ein Unentschieden  gegen die Sachsen. Im letzten Spiel konnten die 96er nur bis zur Halbzeit mithalten. Danach brannte schwarzgelb ein wahres Feuerwerk ab und erzielte in den zweiten 20 Minuten weitere 9 Treffer.

Torschützen (nur BVB): 1:0 (13.Min.), 1:1 Danell Luvambanu (28.Min.), 2:1 (31.Min.), 2:2 Damian Kolano (33.Min.), 3:2 (34.Min.), 3:3 Tom Faust (43.Min.), 4:3 (45.Min.)

Aufstellung U11: Tyler Fey, Marlo Terliesner Damian Kolano, Luca Perri, Joel Gezer,  Fin Röpke,  Nikita Dillmann, Liva Alemdar, Danell Luvambanu, Diego Castel Branco, Tom Faust,  Jemain Kusi, Berk Balci, Baran Eren, Mussa Kaba

Leistungsvergleich am Sonntag:

BVB – FC St. Pauli  3:1 

BVB – RB Leipzig   4:4 

BVB – Hannover 96  11:2