Giovanni Lotos Mannschaft hatte am Wochenende ein volles Programm. Im Reviercup gastierte Samstag RW Oberhausen in Brackel und am Sonntag dann Viktoria Köln. Gegen beide Teams gelang den Schwarzgelben ein Heimsieg, 5:1 gegen RWO und 7:4 gegen die Kölner Viktoria.

Samstag, 28.09.2019, BVB - RW Oberhausen 5:1:

Im ersten Drittel kam der BVB nicht richtig in Fahrt. Anastasios Kitos erzielte zwar den Führungstreffer, den die Gäste nur eine Minute später egalisieren konnten.

Im zweiten Drittel kamen die jungen Borussen besser ins Spiel und so konnte Mustafa Zakrioui mit seinen beiden Treffer in der 28. und 29. Minute seine Farben wieder in Führung bringen. Jetzt war der BVB hoch überlegen und hätte noch vor der zweiten Pause weitere Treffer erzielen können .

Im letzten Drittel dominierte die Heimmannschaft das Geschehen und Maik Esse erzielte in der 46. Minute das 4:1 und nur drei Minuten später traf Leon Besancon zum Endstand.

Torschützen (nur BVB): A.Kitos, 2x M.Zakrioui, M.Esse, L.Besancon

BVB: Paul Hannig, Arvit Nickel, Max Armbrust, Mustafa Zakrioui, Nail Kalan, Anastasios Kitos, Husef Pakia, Leon Besancon, Lasse Hagens, Kelly Ogbebor, Dennis Byczkowski, Leonadr Thees, Henry Neuhardt, Maik Esse

Sonntag, 29.09.2019, BVB - Viktoria Köln 7:4:

Im zweiten Reviercup-Spiel des Wochenendes konnten die Zuschauer sehr spannendes Spiel gegen Viktoria Köln beobachten. Dem Gast aus Köln gehörte da vor allem die ersten 20 Minuten und spielte den besseren Fußball.

Die jungen Borussen gingen durch einen Freistoß, den Anastasios Kitos in die Maschen hämmerte, in der ersten Minute in Führung. Nur eine Minute später glichen die Kölner verdient aus. Die Gäste spielten ihre anfängliche Überlegenheit immer besser aus und gingen zunächst mit 2:1 in Führung. Zwar konnte Maik Esse in der 18. Minute ausgleichen, aber die Gäste erzielten in der 19. und in der 24. Minute die Treffer zum 3:2 und 4:2.

Der 3:4-Anschlusstreffer von Mustafa Zakrioui wirkte wie ein Aufwecksignal. Die Schwarzgelben erspielten sich jetzt immer wieder gute Chancen, die aber zunächst noch nicht genutzt wurden. Dann war es Maik Esse, der mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag nach einer schönen Kombination den Ausgleich erzielte. Jetzt spielte nur noch der BVB, die Schwarzgelben hatten das Geschehen von nun an voll im Griff und ließen Ball und Gegner laufen. So war es fast zwangsläufig, dass die Jungs von Trainer Loto in Führung gingen. Max Armbrust traf zum 5:4, im Anschluss erzielten Nail Kalan und erneut Mustafa Zakrioui die Treffer 6 und 7.

Torschützen (nur BVB): A.Kitos ,2x M.Zakrioui ,2x M.Esse , M.Armbrust , N.Kalan

BVB: Paul Hannig, Arvit Nickel, Max Armbrust, Mustafa Zakrioui, Nail Kalan, Anastasios Kitos, Husef Pakia, Leon Besancon, Lasse Hagens, Kelly Ogbebor, Dennis Byczkowski, Leonadr Thees, Henry Neuhardt, Maik Esse