Am Wochenende gastierte die Mannschaft von Trainer Andree Krüßmann bei Rot-Weiß Essen. Die Hausherren spielten zu Beginn stark auf und machten es dem Borussen-Nachwuchs schwer.

Nach einem 2:0 Rückstand war es Jaden Korzynietz, der mit einem beherzten Dribbling und einem fulminanten Distanzschuss den Anschlusstreffer besorgte. Im Spielverlauf blieben die Borussen ihrem spielerischen Ansatz treu und konnten immer wieder über Vahidin Turudija als zentralen Anspieler, den Ball in die nächste Ebene transportieren. Noel Werner wusste an diesem Tag mit einem Dreierpack zu überzeugen, sodass unsere Borussen das Spiel nach 70 Minuten zu ihren Gunsten mit 2:6 gedreht hatten. 

BVB: Hamme, Metz, Hadzibajramovic, Brune, Mahmoud, Turudija, Zurkova, Bracht-Stürmer, Ylmaz, Erdelkamp, Werner, Reilmann, Kojic, Schröder, Reipöhler, Dimopulos, Korzynietz