Die Mannschaft von Trainer Timothy Kirk besiegte den Nachwuchs des 1. FC Köln mit 3:2. Nachwuchsspieler Justus Zimmermann berichtet von der Partie.

"Am 19.05.18 spielten wir zuhause gegen den 1. FC Köln. Diesmal fingen wir in den ersten 18 Minuten sehr gut an und zwangen die Kölner zu Fehlern. Wir hatten gute Chancen und so konnten wir das verdiente 1:0 in der dritten Minute erzielen. Das Tor gab uns dann mehr Sicherheit im Spiel.

Aber die Kölner versuchten nun, selbst Druck aufzubauen und hatten ebenfalls gute Chancen. Im zweiten Drittel begannen wir ruhiger an und versuchten noch mehr Ballbesitz zu bekommen und die Führung auszubauen. Wir wechselten nun ein paar Spieler und konnten die Führung ausbauen. Nach 35 Minuten stand es also 2:0 für uns! 

Im ersten Teil der zweiten Hälfte versuchte der FC Druck aufzubauen, um ein Tor zu erzielen und wieder ranzukommen. Das gelang den Gästen auch, mit 2:1 ging es ins letzte Drittel.

Wir wechselten wieder ein paar mal, um frische Spieler zu bringen. Doch wir standen jetzt stark unter Druck. Aber wir versuchten, ruhig zu spielen und zu kontern, weil fast alle Kölner tief in unserer Hälfte standen. Wir mussten jetzt wirklich kämpfen und ackern. Dann konnten wir endlich das 3:1 machen! Ein paar unserer weiteren Konter waren richtig gut, wir liefen zweimal alleine auf den Torwart zu. Aber leider wollte der Ball nicht noch einmal ins Tor, der vierte Treffer wollte nicht fallen. Also blieben wir weiter unter Druck. Dann schossen die Kölner schon wieder den Anschlusstreffer. Doch wir kämpften weiter und verteidigten die Führung: immer wieder schossen wir die Bälle weit aus unserer Hälfte und gingen in jeden Zweikampf. Es gelang den Kölnern nicht mehr den Ausgleich zu schießen. Nach 70 Minuten stand es so immer noch 3:2 - Heimsieg für uns! 

Ich finde, dass der knappe Sieg sehr verdient war."

Tore: Maurice OsterJoel, Amoko Twene-Yeboah, Kjell Wätjen