Das qualitativ hochwertig besetzte „AOK Juniormasters 2017“ in Kleinmachnow (Brandenburg) bildete vergangenes Wochenende den Abschluss der U12-Hallensaison. Nach einem souveränen ersten Spieltag mit 16 von 18 möglichen Punkten, konnte die Mannschaft von Trainer Krüßmann die Form am zweiten Turniertag leider nicht halten.

Den ersten Turniertag entschied unsere Borussia in der Gruppe B mit 16 Punkten aus sechs Spielen und einem Torverhältnis von 21:5 Toren souverän für sich.

Den darauffolgenden Sonntag konnte unsere U12 die Qualitäten vom Vortag leider nicht erneut abrufen und schied verdient aus. Den siebten Platz sicherten sich die Jung-Borussen nach Elfmeterschießen gegen den VfL Wolfsburg mit 9:8.

Besonders freuen durfte sich die Mannschaft über Noel Werner, der durch seine couragierten Auftritte in das „Dream-Team“ gewählt wurde und mit lediglich einem Tor die Torjägerkrone verpasste.

Die Hallensaison 2017 verlief für die U12 mit drei Turniersiegen, einer Finalniederlage und jenem siebten Platz vom vergangenen Wochenende Ergebnistechnisch erfolgreich. Wichtiger jedoch war die auffällige spielerische Entwicklung der Krüßmann-Elf, welche am kommenden Samstag den MSV Duisburg in Brackel begrüßen darf und den Schwung der Hallensaison in die Meisterschaft mitnehmen will.

 

Vorrunde Gruppe B:

BVB – RB Leipzig                     5:2

BVB – Hertha 03 Zehlendorf      4:1

BVB – VfL Wolfsburg                1:0

BVB – VfB Stuttgart                 2:2

BVB – Pogon Stettin                5:0

BVB – 1. FC Union Berling        4:0

 

Endrunde:

BVB – Bayern München                       0:4

BVB – Hertha BSC Berlin          3:4

BVB – VfB Stuttgart                 0:2

 

Spiel um Platz 7:

BVB – VfL Wolfsburg                9:8 n.E.

 

Kader:

Hamme, Hadzibajramovic, Brune, Mahmoud, Zurkova, Bracht-Stürmer, Reilmann, Werner, Reipöhler, Korzynietz