Eine knappe und unglückliche Niederlage musste die U13 von Trainer Tim Kirk bei Arminia Bielefeld hinnehmen.

Das Hinspiel war mit 3:1 noch klar für die Arminia ausgegangen und so hatten die Schwarzgelben etwas gut zu machen und zeigten gleich zu Beginn, dass sie die bessere Mannschaft sind. Entsprechend schwungvoll starteten die jungen Borussen in die Partie und erspielten sich von Anfang an gute Möglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben. Nach einem individuellen Fehler schlugen die Ostwestfalen eiskalt zu und erzielten die Führung. Die Dortmunder Jungs taten sich in der Folge schwer, zurück ins Spiel zu kommen und so ging es mit diesem knappen Rückstand in die Pause. Nach der Pause drehte der BVB-Nachwuchs dann jedoch auf und erzielte verdient den Ausgleich. Auch danach blieben die Borussen die Spielbestimmende Mannschaft, ließen aber erneut viele Hochkaräter liegen. Und wieder bestraften die Hausherren und zogen auf 3:1 davon. Anders als in der ersten Halbzeit ließen sich die Jungs von Trainer Kirk davon nicht beirren und spielten weiterhin konsequent nach vorne. Der Ball wollte jedoch einfach nicht ins Tor, es reichte nur noch zum Anschlusstreffer von Leonit Tahiri.

Torschützen (nur BVB): 1:1 Shayan Sadeghi, 2:3 Leonit Tahiri

BVB: Schlieck, Byakoua Youbi, Plöger, Wätjen, Dalgic, Redzic, Zimmermann, Rahmann, Sadeghi, Adamczyk, Yende, Tahiri, Nzeba-Bost, Direson,