Nach anstrengenden Wochen für die U14 mit DFB-Sichtungsturnier, vielen englischen Wochen in der Liga und dem Pfingstturnier in Husen Kurl, stand in der letzten Woche das Spitzenspiel gegen den 1. FC Köln an. Im Rahmen des Pfingsturniers konnte die Mannschaft von Trainer Marco Lehmann den FC bereits beeindruckend schlagen, auch in der Liga folgte nun ein klarer Heimerfolg.

Vor allem in der ersten Halbzeit zeigte die Mannschaft eine tolle Leistung. Viel Ballbesitz gegen sehr tief stehenden Kölner prägten das Spiel in den ersten 40 Minuten. Göktan Gürpüz erzielte verdientermaßen in der 25. Spielminute das längst überfällige 1:0. Tekin Gencoglu war es dann, der in der 40. Spielminute endgültig die Weichen auf Sieg stellte. In der zweiten Halbzeit war der Mannschaft dann anzumerken, das die letzten Wochen viel Kraft gekostet haben. So wurde das Ergebnis mit Leidenschaft und Kampfgeist gegen nun verbesserte Kölner verdient über die Zeit gebracht.

BVB: Dieckerhoff, Mallek, Ocakkaya (65. Müller), Gürpüz (78. Haiduk), Gencogulu (74. Peters), Tahiri (78. Kalinci), El-Zein (75. Büyükarslan), Lütke-Frie, Kleine-Bekel, Jander (55. Kloth), Zimpel (68. Amyn)

 

Tore: 1:0 Gürpüz (25.), 2:0 Gencoglu (40.)