Einen deutlichen Sieg konnte die Elf von Trainer Marco Lehmann feiern, am 9:0 Heimsieg über Arminia Bielefeld gab es keine Zweifel, zu dominant waren die Schwarzgelben.

Die Gäste aus Bielefeld stand tief am eigenen Strafraum und beschränkte sich von der ersten Minute an auf die Defensive. Dagegen spielten die schwarzgelben Hausherren mit vielen Verlagerungen und geduldig auf das Bielefelder Tor. Bereits in den ersten Minuten rettete einmal die Latte und einmal der Pfosten für die Gäste aus Ostwestfalen. Nach toller Vorlage von Mengot Mengot erzielte Ousmane Diallo dann in der 23. Minute das 1:0. Nach einem Spielzug über viele Stationen spielte Jonah Husseck einen tollen Ball zur Grundlinie auf Max Finkgräfe, dieser bediente Mika Lenninghaus, der mit seinem schwachen linken Fuß sehenswert das 2:0 erzielte. Damit war das Eis endgültig gebrochen. Vor der Pause erzielte Ousmane Diallo dann in der 37. Minute das 3:0 zur Vorentscheidung. Der BVB-Nachwuchs schraubte nach vielen wechseln das Ergebnis noch auf 9:0 hoch. Vor allem Hamza Anhari zeigte nach seiner Einwechslung eine engagierte und stark verbesserte Leistung. Lediglich einige Konter ließ die Heimelf Mannschaft in der zweiten Hälfte zu, da man dann und wann zu sorglos verteidigte und nur noch nach vorne spielen wollte. "Das gilt es im Topspiel am kommenden Sonntag um 13 Uhr in Gladbach besser zu machen.", so Trainer Marco Lehmann.

Tore: 1:0, 3:0, 4:0 Ousmane Diallo (23., 37., 46.), 2:0 Mika Lenninghaus (26.), 5:0 Samuel Bamba (51.), 6:0 Serkan Bozdag (60.), 7:0, 8:0 Hamza Anhari (62., 63.), 9:0 Isaac Nwachukwu (80.)

BVB: Dudek (51., Höh), Ocakkaya, Bamba (58., Bozdag), Husseck, Zambrano (51., Jahndorf), Finkgräfe (51., Nwachukwu), Diallo (51., Perez), Lenninghaus (58., Dogan), Mengot (46., Anhari), Collins, Sadeghi