Mit 3:0 gewann die U15 von Trainer Karsten Gorges deutlich gegen Rot-Weiss Essen. Das Ziel, dass die Mannschaft sich in den einzelnen Spielphasen und individuell im Detail weiter verbessert, hat die Mannschaft auch in diesem Spiel verfolgt.

Der Gegner aus Essen stand tief in der eigenen Abwehr und war gut organisiert. Die BVB-Mannschaft versuchte, diese gute Organisation durch eigenes, gutes Positionsspiel, schnelle Pässe, Positionswechsel und Kreativmomente auszuhebeln. In der ersten Halbzeit kamen die Schwarzgelben zu viel Ballbesitz, waren aber noch nicht zielstrebig genug, um sich wirklich gute Torchancen herauszuspielen. Dadurch kam RWE ab und an zu guten Kontermöglichkeiten, die erste hätte fast zur Gästeführung gesorgt. In der zweiten Halbzeit zeigte sich die Mannschaft deutlich verbessert im Spiel mit dem Ball, hatte nun deutlich mehr Aktionen über die Außenpositionen. So kamen die Angreifer immer wieder in den Rücken der Essener Abwehr. So fiel dann auch gleich zu Beginn die Führung für den BVB durch Erik Peters, der kurz danach zum 2:0 nachlegen konnte. Im weiteren Verlauf verpasste die Mannschaft, weiter so konsequent zu bleiben und die Führung deutlicher auszubauen.

Torschützen (nur BVB): Erik Peters, Erik Peters, Colin Kleine-Bekel