Trainer Peter Wazinskis Mannschaft musste lange um den hochverdienten Auswärtssieg bei RW Oberhausen zittern, zu viele Chancen hatten die jungen Borussen bis zum entscheidenden 2:0 in der Nachspielzeit liegen lassen.

Die U15 betrieb beim Spiel in Oberhausen Chancenwucher und musste infolgedessen fast bis zum Abpfiff um den fraglos verdienten Auswärtsdreier bangen. Aus dem Spiel heraus wollte trotz einer Vielzahl bester Einschussmöglichkeiten kein Treffer gelingen, so dass ein von Jaden Korzynietz (21.) verwandelter Foulelfmeter für die knappe Führung herhalten musste. Erst zum Ende der Nachspielzeit war es dann Vincenzo Onofrietti (70.+4) vorbehalten, den „Deckel draufzumachen“.

Torschützen (nur BVB): 0:1 (21.) Korzynietz (FE), 0:2 (70.+4) Onofrietti

BVB: Zacharias, Yavuz (66. Erdelkamp), Brune, Feckler, Meyer, Babir, Lubach, Korzynietz (67. Turudija), Onofrietti, Hadzibajramovic (36. Godlove), Mahmoud (70.+2 Kourouma)