Der schwarzgelbe BVB-Nachwuchs setzt auswärts mit einem 4:2 bei Borussia Mönchengladbach ein deutliches Ausrufezeichen. 

In einer gutklassigen und über weite Strecken ausgeglichenen Partie hat sich der BVB mit 4:2 am Niederrhein durchgesetzt. Die frühe Führung durch Ware Pakia aus der dreizehnten Spielminute egalisierte die Fohlenelf fast postwendend (17.). Nach dem Seitenwechsel brachten Calvin Minewitsch (48.) und Youssoufa Moukoko (55.) ihre Farben erneut in Führung – eine Vorentscheidung war damit aber noch nicht gefallen, da die Hausherren nicht aufsteckten und nur wenig später (58.) zum Anschlusstreffer kamen. Erst in der Nachspielzeit stellte der eingewechselte Lamin Touray mit seinem Treffer zum 4:2 Endstand den Auswärtserfolg endgültig sicher.

Torschützen (nur BVB): 0 : 1 (13.) Pakia, 1 : 1 (17.), 1 : 2 (48.) Minewitsch, 1 : 3 (55.) Moukoko, 2 : 3 (58.), 2 : 4 (70.+3) Touray 

BVB: Klußmann, Cadornini, Böhmer, Kuffour, Aras, Akbulut, Knauff (42. Minewitsch), Hetemi, Amedick, Pakia (63. Touray), Moukoko (69. Selutin)