Die U15 von Borussia Dortmund trifft am Mittwoch um 18 Uhr im Finale um den Westfalenpokal in Dortmund-Brackel auf den FC Schalke 04. Kinder und Jugendliche (unter 15 Jahre) zahlen keinen Eintritt. Die Dortmunder Jungs freuen sich auf viel Unterstützung.

Am Mittwoch kann die U15 des BVB ihre großartige Saison krönen. Nach Platz eins in der Regionalliga besteht nun die Möglichkeit, einen weiteren Titel zu gewinnen. Ungeschlagen sind die schwarzgelben Jungs bisher durch die Saison marschiert und stehen zu Recht auch im Endspiel um den Westfalenpokal. Gegner sind die Reviernachbarn aus Gelsenkirchen, die in der Regionalligatabelle derzeit 16 Punkte hinter dem BVB auf Platz drei stehen.

image

Aber all das zählt am Mittwoch nicht, wenn es um den Westfalenpokal geht: in einem Endspiel, noch dazu ein Derby, ist vieles möglich. Die letzte Partie im Ligabetrieb war sehr umkämpft und eng, Schalke wird den Dortmunder Jungs sicher auch am Mittwoch alles abverlangen.

Das Endspiel findet am kommenden Mittwoch, um 18 Uhr im Stadion der U19 und U17, statt. Der Eintritt kostet 3,- EUR (ermäßigt 2,- EUR), Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren zahlen keinen Eintritt! „Wir hoffen auf viele junge Borussenfans, die tollen Jugendfußball sehen möchten. Diese Unterstützung kann bei den hohen Temperaturen auch den Ausschlag geben“, hofft Trainer Karsten Gorges auf viele Fans in Schwarz und Gelb. „Das ist unser absolutes Saisonhighlight: ein Endspiel und dann noch ein Derby auf dem Rasen des Stadions vor vielen Zuschauern“, freut sich der Trainer auf die Herausforderung. „Wir möchten mit einem Sieg auch schon jetzt viel Selbstbewusstsein für die neue Saison tanken. Dann kommen die Jungs in die B-Jugend und kämpfen als U16 für den BVB in der Westfalenliga um Punkte. Die Jungs sind sehr motiviert und wollen ihre beste Saisonleistung abrufen.“

Eine Saison, die in der Liga mit bisher zwanzig Siegen, vier Unentschieden, keiner Niederlage und dabei 93 geschossenen Toren (bei nur 23 Gegentreffern) schon sehr eindrucksvoll ist, soll im Pokal noch zusätzlich gekrönt werden. „Wir wollen zeigen, dass wir uns besser entwickelt haben“, hofft Gorges auf eine erneute Leistungssteigerung seiner Dortmunder Jungs.