Die U16 von Borussia Dortmund nahm an einem von der englischen Premierleague veranstalteten Turnier teil. Der Austragungsort war die Nachwuchsakademie des FC Everton.

Ungewohnt waren die Rahmenbedingungen, da bei diesem Turnier nur die Mannschaften, Betreuer und wenige Eltern auf das Gelände durften. Scouts von anderen Teams, Journalisten oder Berater waren nicht zugelassen. Teilnehmer waren die englischen Teams von Manchester City, FC Middlesborough, FC Chelsea, Reading, West Ham United, Tottenham Hotspur, FC Fulham und Derby County, die sich zuvor in nationalen Ausscheidungsturnieren qualifizieren mussten. Dazu kam der FC Everton als Ausrichter und drei ausländische Teams (PSV Eindhoven, Olympique Marseille und Borussia Dortmund).

Am Ende wurde die Mannschaft von Trainer Peter Wazinski Neunter und war damit keineswegs unzufrieden. Gegen Tottenham führte die Mannschaft lange Zeit, sah wie der sicherer Sieger aus. Das hätte das Halbfinale für den BVB bedeutet, aber am Ende drehte Tottenham das Spiel noch und gewann.  

Vorrunde:

BVB - West Ham United 0:0

BVB - FC Middlesborough 1:1

BVB - Tottenham 1:2

Spiel um Platz 9:

BVB - Marseille 1:0

Sieger wurde die PSV Eindhovon nach einem 2:0-Sieg über Manchester City.

 

Team BVB: Klußmann, Usein, Akbulut, Böhmer, Thaqi, Meier, Aras, Kuffour, Özden, Selutin, Minewitsch, Fehler, Oeynhausen, Amedick, Rausch, Touray, Pakia, Kuscha