Die englische Woche ging für die U16 von Borussia Dortmund nicht gut aus. In Marl kassierte die Mannschaft mit einem 1:2 die erste Niederlage des Jahres 2018, zuhause konnte Iserlohn deutlich mit 4:0 besiegt werden.

TSV Marl-Hüls – BVB   2 : 1   (2 : 0)

Bereits am Mittwoch musste das Team zum Nachholspiel beim TSV Marl-Hüls antreten. In dieser Partie gelang es den Borussen nicht, an die starken Leistungen der vergangenen Wochen und Monate anzuknüpfen, insbesondere die erste Spielhälfte wurde völlig verschlafen. Trotz einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang gelang es nicht mehr, die 2:0-Halbzeitführung der Gastgeber zu egalisieren, obwohl sich genügend Einschussmöglichkeiten boten, die aber mit Ausnahme des Anschlusstreffers durch Lamin Touray (60.) alle vergeben wurden. Unter dem Strich steht eine unnötige erste Niederlage des Kalenderjahres.

BVB: Brieden, Aras (53. Akbulut), Kuffour, Meier (50. Usein), Amedick (60. Mamedova), Böhmer, Knauff (50. Özden), Touray, Minewitsch, Fehler, Selutin

 

Tore: 1:0   (16.), 2:0   (40. / Hand-EM), 2:1   Touray (60.)

 

BVB – FC Iserlohn   4 : 0   (3 : 0)

In gewohnter Form hingegen zeigte sich die U16 dann am Samstag im Heimspiel gegen den FC Iserlohn. Das Team stellte mit drei in schneller Abfolge erzielten Treffern (22./23./24.) frühzeitig die Weichen für den angestrebten Heimsieg, hatte das Geschehen jederzeit im Griff und ließ über die gesamte Spielzeit keine nennenswerten Chancen der Gäste zu. Max Meier setzte mit seinem Treffer zum 4:0 (76.) dann den Schlusspunkt unter eine einseitige Partie.

 

BVB: Brieden, Usein, Aras, Akbulut, Meier, Amedick, Knauff (41. Mamedova), Özden (41. Touray), Minewitsch, Fehler, Selutin (58. Cadornini)

 

Tore: 1:0 Minewitsch (22.), 2:0 Fehler (23.), 3:0 Minewitsch (24.), 4:0 Meier (76.)