Dank eines 2:0 (1:0) Erfolgs gegen den MSV Duisburg holt die U17 von Borussia Dortmund die Herbstmeisterschaft der Bundesliga West. Stürmer Youssoufa Moukoko schnürte mit seinen Saisontreffern 21 und 22 einen Doppelpack.

Das Team von Trainer Sebastian Geppert hatte das Spiel am Samstagvormittag zu jeder Zeit im Griff. Gegen tief stehende Gäste erspielte sich der BVB trotzdem einige gute Torchancen, die zu Beginn der Partie allerdings noch nicht verwertet werden konnten. Es dauerte bist zur 36. Minute, ehe der BVB-Nachwuchs in Führung gehen konnte. Auch der zweite Durchgang begann ähnlich dominant wie der Erste. Die Schwarzgelben hatten viel Ballbesitz, der MSV kam zu keiner Torchance.

In der 54. Spielminute machte Moukoko dann den Deckel drauf. Das 2:0 war zu diesem frühen Zeitpunkt bereits die Entscheidung. Der MSV Duisburg hatte erst in der letzten Spielminute seine erste Torgelegenheit. „Der Sieg hätte auch höher ausfallen können, trotzdem bin ich sehr zufrieden“, freute sich Geppert nach der Partie. Neben der starken Offensive präsentiert sich der BVB auch als beste Defensive in der B-junioren Bundesliga West. Erst 7 Gegentore aus 13 Spielen sind nicht nur bemerkenswert, sondern auch die Belohnung von täglich guter Arbeit.

Bis zur Winterpause stehen noch drei Spiele der Rückrunde auf dem Programm. Darunter das direkte Duell mit dem Tabellenzweiten Bayer Leverkusen. Eine Woche vorher, am 24.11., geht es zu Fortuna Düsseldorf. „Wir wollen die gute Ausgangssituation nutzen und den Rückenwind mitnehmen. Unser Ziel ist es, auch als Tabellenführer in die Winterpause zu gehen“, gibt sich Geppert kämpferisch. Dass dies möglich ist, zeigte seine Mannschaft einmal mehr am Wochenende. Die Jungs sind auf einem guten Weg.