Der 10:0-Gala gegen den FC Hennef folgte ein ungefährdeter Pflichtsieg: Borussias U17 gewann locker 4:0 gegen RW Essen. Weil sich der 1. FC Köln (gegen Duisburg) und Bayer Leverkusen (in Bochum) mit dem gleichen Ergebnis durchsetzten, ändert sich nichts am Dreikampf an der Tabellenspitze. Köln führt mit 28 Punkten vor dem BVB (27) und Leverkusen.

Das nächste Schützenfest in Brackel schien sich anzudeuten, als Youssoufa Moukoko den BVB bereits nach vier Minuten und feiner Vorarbeit mit einem technisch anspruchsvollen Schuss in Führung brachte. Doch statt weiter konzentriert aufzuspielen und zu kombinieren, verzettelten sich die diesmal von Rilind Hetemi als Kapitän aufs Feld geführten Jungs in Einzelaktionen. Dazu produzierten sie viele Passfehler, suchten zu selten den Weg über die Außenbahnen und erleichterten damit die Verteidigungsstrategie der Gäste.

Das Spiel wurde nach dem Wechsel und einer deutlichen Kabinenansprache von Sebastian Geppert  besser. Moukoko eröffnete auch die zweite Halbzeit mit einem Treffer. Diesmal stand er nach einem Abpraller goldrichtig. Borussia erspielte sich nun eine Torchance nach der nächsten. Moukoko traf erst noch den Pfosten, dann gelang ihm das überfällige 3:0. Den Schlusspunkt setzte Kamal Bafounta.

BVB: Klußmann – Özden (65. Amedick), Thaqi, Böhmer, Meier (65. Fehler) – Bafounta, Lütke-Frie (75. Touray) – Pakia, Hetemi, Gencoglu (49. Knauff) - Moukoko .

(wiwi)