Das Ziel erreicht, den zweiten Sieg unter Dach und Fach gebracht: Die U17 gewann bei Preußen Münster mit 6:2 und empfängt nun am Mittwoch als Tabellenführer den FC Schalke 04. „Wir freuen uns auf das Derby“, versichert Trainer Sebastian Geppert.

Nach einer trotz des 6:0-Erfolgs gegen Wuppertal ausbaufähigen Leistung erkannte Geppert „Schritte in die richtige Richtung“, aber er sieht weiterhin „viel Luft nach oben“. Allerdings waren die Preußen ein äußerst unangenehmer Gegner, der Borussia zu Fehlern und Ballverlusten gezwungen hatte. „In Münster werden noch einige Favoriten stolpern“, ist Geppert sicher.

Dennis Lütke Frie erzielte in der 8. Minute den Führungstreffer, den die Gastgeber prompt mit dem Ausgleich beantworteten. Bis zur Pause erhöhten Samuel Bamba, wieder Dennis Lüke Frie und Bradley Fink mit seinem ersten Bundesliga-Treffer auf 4:1. Bekir El-Zein eröffnete den zweiten Durchgang mit dem Tor zum 5:1, Hannes Brodner verkürzte auf 2:5. Den Schlusspunkt setzte der BVB-Kapitän: Der gegenüber dem Auftaktspiel klar verbesserte Dennis Lütke Frie erzielte in der 78. Minute per Elfmeter den 6:2-Endstand.

Mittwoch gibt es die erste Standortbestimmung, wenn der aufgerüstete FC Schalke 04 im NLZ Brackel gastiert

BVB: Ostrzinski – Semic, Collins (67. Mallek), Kleine-Bekel, Mrosek – Walz (67. Cisse), Gürpüz – Bamba (58. Gencoglu). Lütke Frie, El-Zein (58. Mata) – Fink (67. Wassilewski).

(wiwi)