Bereits nach den ersten drei Spieltagen kristallisiert sich der erwartete Vierkampf um die ersten beiden Plätze in der Bundesliga West heraus: Borussia Mönchengladbach hat als einziges Team noch eine „weiße Weste“ und führt die Tabelle mit neun Zählern vor den punktgleichen BVB, Schalke 04 und Leverkusen an. Um diese Position zu festigen, benötigt Borussia zum Abschluss der ersten „Englischen Woche“ einen Sieg beim SV Lippstadt 08.

Nach dem 0:0 im Derby kündigt Sebastian Geppert die eine oder andere personelle Veränderung an: „Es werden frische Jungs in die Mannschaft kommen.“ In der Liebelt-Arena erwartet er einen „unangenehmen Gegner“, der mit einem 1:2 gegen Preußen Münster startete, danach in Schalke 0:3 verlor und am Mittwoch beim VfL Bochum den ersten Punkt holte. „Die haben jetzt erkannt, dass sie in der Bundesliga mithalten können“, warnt Geppert vor dem Aufsteiger.

Lippstadt belegte in der vergangenen Saison in der U17-Westfalenliga den zweiten Platz hinter der U16 des BVB und ist natürlich stolz, jetzt vor sicherlich großer Kulisse Gastgeber des Deutschen Vizemeisters zu sein. „Wir sollten ein schnelles Tor erzielen, dann wird einiges einfacher“, sagt Geppert, der sich nach der guten zweiten Halbzeit im Derby den nächsten Schritt in die richtige Richtung erhofft.

Mrosek, Semic und Lütke Frie beim DFB

Unterdessen wurde Außenverteidiger Noah Mrosek von DFB-Trainer Michael Pruhs zu einem Lehrgang der Nationalmannschaft U16 eingeladen. Kapitän Dennis Lütke Frie und Lion Semic stehen im Kader der Nationalmannschaft U17 für das Vier-Länder-Turnier in Wülfrath und Hilden. Die DFB-Auswahl trifft auf Belgien (5. September), Italien (7.) und Israel (9.). „Wir hoffen, die Entwicklung des Jahrgangs weiter voranzutreiben“, sagt Trainer Christian Wück. Lütke Frie und Semic gehörten im der vergangenen Saison bereits zum Stammpersonal der U16-Auswahl.

(wiwi)