Mit der Partie gegen den SV Wehen Wiesbaden setzt die U17 am Samstag (25. Januar, Anstoß 12 Uhr, neuer Kunstrasenplatz im Fußballpark Hohenbuschei) ihre Testspielserie fort. „Das ist eine gute Mannschaft, die in der Bundesliga Süd gegen die Spitzenteams gepunktet hat“, freut sich Trainer Sebastian Geppert auf einen Gegner, der seine Jungs auf Herz und Nieren prüfen wird.

Dem BVB stehen fast alle Spieler zur Verfügung. Im Falle von Noah Mrosek, der sich beim 5:4 gegen RW Essen am Sprunggelenk verletzt hatte, gab es zum Glück Entwarnung. „Es ist lediglich die Kapsel lädiert, so dass Noah bald wieder ins volle Trainingsprogramm einsteigen kann“, freut sich Geppert.

Nicht mehr zu seinem Kader zählt Dominick Wasilewski. Der Angreifer, der in der Hinrunde meist als „Joker“ zum Einsatz kam, wechselte zum VfL Bochum und trifft bereits zum Bundesliga-Wiederbeginn am 16. Februar auf seine früheren Kollegen.

(wiwi)