„Das war ein guter Test und ein gelungener Ausflug, Sinn und Zweck wurden erfüllt“, urteilt Sebastian Geppert über den Wochenend-Trip zur TSG 1899 Hoffenheim. Die U17 verlor den Vergleich mit dem Tabellenzweiten der Bundesliga Süd zwar mit 2:4, doch die Mannschaft zeigte sich 15 Tage vor dem Meisterschafts-Wiederbeginn (16. September gegen den VfL Bochum) weiter verbessert.

Natürlich lief noch nicht alles rund. „Aber“, so Geppert, „wir haben ja auch noch Zeit, um an einigen Stellschrauben zu drehen.“ In den nächsten Tagen muss er dabei auf fünf seiner Leistungsträger verzichten. Samuel Bamba, Faroukou Cisse und Nnamdi Collins sind für die U16 des DFB beim UEFA-Entwicklungsturnier in Portugal am Ball, Dennis Lütke-Frie und Lion Semic spielen beim Algrave-Cup ebenfalls in Portugal in der U17-Nationalmannschaft. Sie fehlen auch Samstag im letzten Testspiel gegen Holstein Kiel (Anstoß 11 Uhr, Nachwuchs-Leistungszentrum Brackel).

In Hoffenheim entwickelte sich mit dem Anpfiff ein munteres, ausgeglichenes und ansehnliches Spiel. Der Südligist erzielte durch Frauendorf die 1:0-Führung (15.), BVB-Kapitän Dennis Lütke-Frie antwortete relativ schnell mit dem 1:1. Ab der 55. Minute wechselte Sebastian Geppert bis auf Nnamdi Collins die komplette Mannschaft. So ging der Spielfluss verloren, und Hoffenheim zog auf 4:1 (Sieb, Bocs, Lässig) davon. Die Borussen stemmten sich aber gegen die Niederlage und betrieben in der 80. Minute durch Youssef Amyn Ergebniskosmetik. „Wir haben zwei Gegentore nach Standards kassiert und müssen die natürlich besser verteidigen. Aber wir haben auch gegen einen Top-Gegner gespielt“, resümierte Geppert.

Abwehr-Talent Pauli kommt zum BVB

Unterdessen hat der BVB den ersten Spieler für die nächste Saison verpflichtet. Julian Pauli kommt von Fortuna Düsseldorf. Der Innenverteidiger gehört zum Stammpersonal der deutschen U15-Auswahl. „Eines der größten deutschen Abwehrtalente“, sagt Nachwuchskoordinator Lars Ricken über den 14-Jährigen, der den Defensivbereich der U17 verstärken soll und von allen Bundesliga-Top-Klubs umworben worden war.

So spielte die U17 in Hoffenheim: Ostrzinski (60. Dieckerhoff) Semic (60. Mbuku), Cisse (60. Kourouma), Collins, Mrosek (60. Müller) – Walz (55. Gencoglu), Gürpüz (60. Ludwig) – Bamba (60. Bouraima), Lütke-Frie (60. Amyn), El-Zein (60. Mata) – Fink (60. Mallek).

(wiwi)