Es ist das Top-Spiel der 20. Runde in der B-Junioren Bundesliga: Der Tabellenzweite Borussia Dortmund empfängt Samstag (Anstoß 11 Uhr) den Dritten, Borussia Mönchengladbach. „Es ist ein richtungweisendes Duell“, beschreibt BVB-Trainer Sebastian Geppert die Bedeutung dieser Partie im-Nachwuchs-Leistungszentrum Brackel.

„Es ist unser Ziel, den Vorsprung gegenüber dem Gegner auszubauen. Das wäre ein großer Schritt in Richtung Qualifikation zur Endrunde um die Deutsche Meisterschaft“, rechnet der Fußball-Lehrer vor. Der BVB hat aktuell 48 Punkte auf seinem Konto, Mönchengladbach, das noch ein Nachholspiel gegen Lippstadt zu bestreiten hat, 40 Zähler. Spitzenreiter ist der 1. FC Köln mit 50 Punkten. Meister und "Vize" der Bundesliga West spielen um die Deutsche Meisterschaft.

Der BVB startete mit zwei Siegen (2:0 gegen Bochum, 2:1 in Bielefeld) in den zweiten Teil der Rückrunde, Mönchengladbach mit einem 0:0 beim FC Schalke 04. „Wir brauchen eine konzentrierte und gute Leistung über 80 Minuten,“ weiß Geppert um die Qualität der „Jung-Fohlen“ mit dem Ex-Dortmunder Tim Zimpel, die allerdings auf ihren besten Torjäger Luca Barata (bisher 11 Saisontreffer) verzichten müssen. Dazu fehlt Kapitän Yassir Atty.

Lion Semic und Vasco Walz kehren zurück

Die Schwarzgelben werden sich steigern müssen, um die Mönchengladbacher auf Distanz zu halten. In den beiden ersten Spielen registrierte Sebastian Geppert viele gute Phasen, aber es gab auch durchaus zähe Momente. „Die sollten wir weiter reduzieren“, sagt Geppert nach einer „intensiven Trainingswoche“. Er versichert: „Wir freuen uns. Es macht Spaß, solche Spiele bestreiten zu dürfen."

Nach Lage der Dinge kann er Bestbesetzung aufbieten. Lion Semic und Vasco Walz, die sich in Bielefeld wegen einer starken Erkältung abmelden mussten, haben wieder das Training aufgenommen und kehren in den Kader zurück. Ob direkt in die Startformation, das wird Geppert nach dem Abschlusstraining entscheiden.

Das Hinspiel gewann der BVB mit 3:1. Nach einem 0:1-Rückstand drehten Bradley Fink, Göktan Gürpüz und Ken Mata mit ihren Toren die Partie.

Die voraussichtliche Aufstellung: Ostrzinski – Semic, Collins, Kleine-Bekel, Mrosek – Walz, Gürpüz – Mata (Bamba), Lütke-Frie, El-Zein – Fink.

(wiwi)