Auch U17-Trainer Sebastian Geppert müsste im Falle einer Qualifikation unserer U17 für das Finale im NRW-Liga-Pokal am 4./5. September mächtig improvisieren. Denn ihm fehlen dann acht Spieler, die die DFB-Trainer für die U17- und U16-Nationalmannschaft angefordert haben.

Die U17, betreut vom ehemaligen BVB-U19-Trainer Marc Meister, trifft im Rahmen eines Vier-Länder-Turniers in der Sportschule Duisburg Wedau, auf Belgien (1. September), Israel (3. September) und Italien (9. September). Zum Kader gehören Jaden Korzynietz und Rafael Lubach.

Gleich sechs Dortmunder Jungs holte DFB-Trainer Christian Wück in den Kader der U16, die am 2. und 5. September in Traunstein gegen Österreich spielt. Diese beiden Vergleiche sind das Highlight eines Lehrgangs vom 29. August bis 6. September. Yannick Numbisie, Luke Rahmann, Gökdeniz Gürpüz, Charles Herrmann, Almugera Kabar, Kiel Wätjen und Raul König stehen vor ihren Länderspiel-Debüts in der DFB-U16. 

Zunächst soll am kommenden Wochenende das Halbfinale im NRW-Liga-Pokal ausgetragen werden. 

(wiwi)