Mit einem 1:0-Sieg gegen AS Monaco und einer 0:1-Niederlage gegen den VfL Bochum startete die U19 in den EMKA RUHR-Cup International. Das Team von Michael Skibbe belegt nach dem ersten Gruppenspieltag hinter RW Essen (6 Punkte) gemeinsam mit Bochum und dem FC Porto den zweiten Platz. Letzter ist Atletico Madrid. Der Einzug ins Halbfinale hängt damit am seidenen Faden. Der BVB trifft Freitag im EMKA-Sportzentrum in Velbert auf Atletico Madrid (18.10 Uhr) und RW Essen (19.50 Uhr).

Zum Auftakt zeigte sich die Mannschaft gegenüber ihren Auftritten beim Turnier in Schwäbisch Hall deutlich verbessert. „Absolut zufriedenstellend“, nannte Michael Skibbe die Darbietung gegen ein aggressiv und stark spielendes Team aus Monaco. Ihm waren indes Probleme im Defensivbereich vor allem nach Standardsituationen nicht verborgen geblieben. In der Offensive sah er „gute Kombinationen und Ballpassagen“. Der Treffer zum 1:0 resultierte aus einem von Alaa Bakir geschossenen und vorher an ihm verursachten Foulelfmeter. Malte Wengerowski nach feinem Zuspiel von Felix Schlüsselburg und Reda Khadra nach Hereingabe von Ansgar Knauff vergaben noch beste Torchancen. Auf der anderen Seite hielt Leon Klußmann mit sehenswerten Paraden die „Null“ fest.

Der BVB spielte mit Klußmann – Terzi, Ferjani, Knoop, Göckan – Schlüsselburg, Amedick – Bakir (32. Hetemi) – Wengerowski (30. Knauff), Moukoko, Khadra.

Keine Chance für Schönnenbeck

Mit einer fast komplett neuen und in erster Linie aus dem Jungjahrgang gebildeten Elf bestritt der BVB die Partie gegen den VfL Bochum, der zuvor RW Essen mit 0:1 unterlegen war. Die Schwarzgelben taten sich ungemein schwer, kamen selten ins Kombinationsspiel, entwickelten wenig Torgefahr und schossen im Defensivbereich einige Böcke. „Das war zu wenig“, befand Michael Skibbe. Torhüter Dominik Schönnenbeck verhinderte eine höhere Niederlage. In der 38. Minute allerdings war auch er machtlos, als Dzenan Mucic einen Konter mit dem 0:1 abschloss.

Der BVB spielte mit Schönnenbeck – Böhmer, Kouffur, Thaqi – Terzi, Hetemi (27. Moukoko), Amedick (27. Schlüsselburg), Meier - Knauff, Rauch, Khadra (24. Bakir).

Die weiteren Turnierergebnisse:

Gruppe A: Atletico Madrid – AS Monaco 0:1, RW Essen – Atletico Madrid 1:0.

Gruppe B: Bor. Mönchengladbach – FC Porto 1:0, FC Sevilla - Rapid Wien 0:0, Preußen Münster – Mönchengladbach 1:1, FC Porto – FC Sevilla 1:0, Rapid Wien – Preußen Münster 2:0.  

Die Spiele am Freitag:

Gruppe A (ab 16.30 Uhr in Velbert): Bochum – Atletico Madrid, RW Essen – AS Monaco, Atletico Madrid – BVB, AS Monaco – Bochum, BVB – RW Essen.

Gruppe B (ab 16.30 Uhr in Stadtlohn): Wien – Mönchengladbach, Münster – Sevilla, Porto – Wien, Sevilla – Mönchengladbach, Porto – Münster.

(wiwi)