Borussias U19 trifft in der Play-off-Runde der UEFA Youth League am Dienstag, 11. Februar, auf Derby County. Das ergab die Auslosung in Nyon. „Es lagen leichtere Gegner im Lostopf. Aber wir nehmen es, wie es komm. Das ist ein attraktives Los und eine tolle Geschichte“, sagt Trainer Michael Skibbe.

Ähnlich äußerte sich Nachwuchskoordinator Lars Ricken: „Derby Countys U19 ist im vergangenen Jahr Englischer Meister geworden und hat sich über den Meisterweg souverän für diese Runde qualifiziert. Damit treffen wir auf einen der schwersten möglichen Gegner. Wir freuen und auf das Duell und wollen nach 2017 zum zweiten Male das Achtelfinale erreichen.“ Damals gewann der BVB bei Maccabi Haifa mit 1:0 und scheiterte dann am späteren Finalisten FC Barcelona mit 1:4.

Weil Derbys Profi-Team (2. Englische Liga) nicht für die Champions League qualifiziert war, musste die U 19 in der UEFA Youth League in die „Meisterrunde“. Über den FK Minsk (2:0, 7:2) und die Isländer von IF Akranes (2:1, 4:1) zog das Team von Trainer Justin Walker in die Play-offs ein.

Auf die Jungs von Michael Skibbe wartet damit nach der Winterpause ein strammes Startprogramm: Es beginnt mit dem Bundesliga-Gipfeltreffen beim 1. FC Köln (Sonntag, 2. Februar), es folgen das nächste Top-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach (8. Februar) und das Duell in England mit Derby County „Wir werden uns top vorbereiten, um für diesen schweren Auftakt gerüstet zu sein. Ich hoffe, dass sich die positive Entwicklung der Mannschaft fortsetzt“, sagt Skibbe.

Der BVB erwartet in den nächsten Tagen Video-Material aus England, um sich ein Bild machen zu können über Derbys Spielstärke. „Wer die Klubs aus Manchester, London oder den FC Liverpool hinter sich lässt, muss schon über außerordentliche Qualität verfügen“, so Michael Skibbe.

Der Trainer und seine Jungs dürfen jetzt erst einmal bis zum 6. Januar verschnaufen. Dann beginnt die Einstimmung auf große Herausforderungen in der Frühjahrsrunde.

(wiwi/JV)