Mit der Partie gegen die erste Herren-Mannschaft von Victoria Clarholz beendet Borussias U19 ihre Testspielserie vor dem Bundesliga-Start am Sonntag, 20. September, bei Preußen Münster. „Wir gehen es an wie ein normales Meisterschaftsspiel“, sagt Cheftrainer Mike Tullberg.

Das wird ein echter Gradmesser am Sonntag (Anstoß 11 Uhr) im Holzhofstadion von Clarholz (Kreis Gütersloh). Die Gastgeber feierten am vergangenen Wochenende mit dem 3:1-Auswärtssieg gegen Westfalia Herne in der Oberliga Westfalen einen Einstand nach Maß und bezwangen im August in einem Vorbereitungsspiel die U19 des FC Schalke 04 mit 1:0. „Bisher haben wir in den Testspielen gut umgesetzt, was wir uns im Training erarbeitet hatten. Das erwarte ich auch gegen diesen starken Gegner“, betont Tullberg.

Die Situation im personellen Bereich hat sich in dieser Woche deutlich verbessert. Lion Semic, Dennis Lütke-Frie und Samuel Bamba sind von den Junioren-Nationalmannschaften zurückgekehrt. Semic stand beim 1:3 der DFB-Auswahl U18 gegen Dänemark in der Startformation und wurde beim 5:5 gegen die skandinavischen Nachbarn in der 62. Minute eingewechselt, Lütke-Frie war im zweiten Spiel bis zur 71. Minute am Ball. Samuel Bamba erzielte in einem Testspiel der DFB-U17 über 45 Minuten gegen Belgien (3:2) zwei Treffer. Die danach geplanten Vergleiche mit Luxemburg und Belgien mussten abgesagt werden. Bamba ist erst seit gestern wieder im BVB-Training und kehrt für das Duell mit Clarholz in den Kader zurück.

Youssoufa Moukoko wird ebenso wie Nnamdi Collins in der Anfangs-Elf erwartet. Julius Rauch machen immer noch die Folgen einer Bänderverletzung zu schaffen und fällt für die Generalprobe ebenso aus wie Ansgar Knauff, den Mike Tullberg in den nächsten Wochen bei der U19 zurückerwartet. Knauff gehörte dem Aufgebot der DFB-U19 an, die gegen Polen 1:1 spielte und Belgiens U20 in einem Testspiel mit 0:1 unterlag.

Im Oktober DFB-Pokal und Youth League

SV Wehen Wiesbaden, den Kontrahenten in der ersten DFB-Pokalhauptrunde, die am 3./4. Oktober ausgetragen wird, begegnet Mike Tullberg mit höchstem Respekt: „Das ist schon ein ordentlicher Gegner, der sich in Hessen gegen beachtliche Konkurrenz durchgesetzt hat. Unser Anspruch ist es, jedes Spiel zu gewinnen.“

Doch zunächst geht es Sonntag in den Kreis Gütersloh. Nach dem Duell mit Victoria Clarholz wird man wissen, ob Tullbergs Jungs für die lange Pflichtspiel-Saison und den „Tanz auf drei Hochzeiten“ (Bundesliga, UEFA Youth League und DFB-Pokal) gerüstet sind. Die Gruppen in Europas Königsklasse werden am 1. Oktober ausgelost, der erste Spieltag ist der 20./21. Oktober.

(wiwi)