Dieser Test hat seinen Zweck erfüllt. „Das war ein durchweg positiver Abend“, sagte Mike Tullberg nach dem überzeugenden 5:1-Sieg seiner Jungs gegen den Liga-Rivalen Preußen Münster.

„Die Mannschaft hat sehr engagiert gespielt, am Ende standen noch fünf U-17-Spieler auf dem Platz“, freute sich der Cheftrainer über großen Einsatz, gelungene Kombinationen und zum Teil schön herausgespielte Tore. Tullberg hatte in erster Linie Spieler aufgeboten, die in den ersten Saisonwochen entweder nicht im Kader standen oder viel Zeit auf der Bank verbringen mussten.

Das Debüt von Jamie Bynoe-Gittens, der in der ersten Hälfte im Angriff agierte, verlief erwartungsgemäß. Tullberg: „Er hat noch großen Rückstand und viel aufzuholen. Wir müssen Geduld haben und werden versuchen, ihn künftig auch über Kurzeinsätze in eine gute Verfassung zu bringen.“ Die Tore erzielten Bekir El-Zein (2), Max Meier, Maik Amedick und Tekin Gencoglu.

Mike Tullberg bereitet sein Team ab Wochenbeginn konzentriert auf das Derby gegen Schalke 04 vor, das Sonntag (18. Oktober) um 11 Uhr im Gelsenkirchener Parkstadion stattfindet. Ab Montag sollten auch die Auswahlspieler den Kader komplettieren. Das Länderspiel der deutschen U19 (mit Ansgar Knauff) gegen Frankreich wurde abgesagt, die U17 spielte mit Nnamdi Collins, Samuel Bamba (beide wurden im zweiten Durchgang ausgewechselt) und Vasco Walz 2:2 gegen Dänemark.

Der BVB begann mit Ostrzinski – Heimann, Böhmer, Kleine-Bekel, Kuffour – Amedick, Meier – Mata, Gencoglu, El-Zein – Bynoe-Gittens. Eingewechselt wurden Dühring, Mengot, Mrosek, Schiano und Stein.

(wiwi)