Mit einem 2:0-Sieg gegen Hannover 96 beendete die U19 Teil eins der mehrwöchigen Saison-Vorbereitung. „Das war ein sehr guter Abschluss der ersten beiden Trainingswochen“, resümierte ein rundum zufriedener Trainer Mike Tullberg.

Er hatte gegen den starken Nord-Bundesligisten, der bereits in vier Wochen sein erstes Meisterschaftsspiel bestreitet, neben den ohnehin derzeit zu den Profis abgestellten Göktan Gürpüz und Nnamdi Collins auf weitere sieben Spieler verzichten müssen, die die Trainingsgruppe von Marco Rose ergänzten. Tullberg indes zeigt sich begeistert von der Wertschätzung, die das Nachwuchs-Leistungszentrum vom neuen Trainer-Team erfährt: „Wir freuen uns über jede Sekunde, die unsere Jungs auf dem Profi-Trainingsplatz verbringen dürfen“.

Bereits am Donnerstag, gerade 48 Stunden nach dem 8:1-Sieg bei Kickers Offenbach, komplettierten für ein internes Testspiel 14 Jungs aus der U19-das Profi-Aufgebot. „Das ist für sie ein tolles Erlebnis, mit Marco Reus, Julian Brandt, Mo Dahoud oder Nico Schulz zu trainieren und von ihnen zu lernen“, betont Mike Tullberg, dem gegen Hannover nur noch zwei gelernte Abwehrspieler zur Verfügung standen. „Umso bemerkenswerter ist es, dass wir zu Null gespielt haben“, freute er sich.

Ludwig und El-Zein die Torschützen

Die Führung erzielte U17-Nationalspieler Michel Ludwig in der 16. Minute, das 2:0 in der 65. Minute ging auf das Konto von Bekir El-Zein. „Ich muss vor der Mannschaft den Hut ziehen“, resümierte Tullberg nach den 90 Minuten. In der ersten Halbzeit („Da haben wir unseren Plan durchgebracht“) sah er eine fußballerisch überzeugende Darbietung, in der zweiten war beeindruckte ihn die „pure Willensleistung“. Tullberg anerkennend: „Die Jungs waren nach letzten strapaziösen Tagen total kaputt, aber sie haben mit höchstem Einsatz und totaler Leidenschaft das Ergebnis verteidigt.“

Für den BVB spielten Ostrzinski (46. Kirsch) – Husseck, Kleine-Bekel (46. Blank), Dühring – Ludwig, Walz (46. Lütke-Frie) – El-Zein – Bamba, Gencoglu, Mengot (46. Nwachukwu) – Rijkhoff (46. Fink).

(wiwi)