Mit einem Erfolgserlebnis sind Göktan Gürpüz und Dennis Lütke-Frie von der deutschen U19-Nationalmannschaft zurückgekehrt. Dagegen kassierte Bradley Fink mit der U19 der Schweiz zum Abschluss eines Vier-Länder-Turniers eine Niederlage. Julian Rijkhoff verlor mit der U17 der Niederlande gleich zwei Mal gegen Spanien.

Mit einem 4:1-Erfolg gegen die Niederlande beendete die vom ehemaligen BVB-Fußball-Lehrer Hannes Wolf trainierte deutsche U19-Nationalmannschaft das Vier-Länder-Turnier in der Slowakei. Vorher hatte das Team gegen Gastgeber Slowakei mit 6:1 und gegen Portugal mit 2:1 gewonnen. Göktan Gürpüz war im letzten Spiel – wie vorher schon gegen die Slowakei - in der 64. Minute eingewechselt worden. Gemeinsam mit Dennis Lütke-Frie hatte er gegen Portugal über die volle Distanz gespielt. Wolf hatte jedem Kader-Spieler Einsatzzeiten ermöglicht.

Nächste große Aufgabe in der DFB-Auswahl ist für beide das erste Europameisterschafts-Qualifikationsturnier vom 10. bis 16. November in Griechenland gegen die Färöer, Russland und die Gastgeber. Sollte BVB-Außenverteidiger Lion Semic bis dahin seinen Muskelfaserriss auskuriert haben, würde ihn Hannes Wolf wohl auch in seinen Kader berufen.

Bradley Fink beendete ein Vier-Länderturnier mit der Schweiz nach einem 4:0 gegen Bulgarien und 3:3 gegen Kroatien mit einer 1:4-Niederlage gegen Russland. Der BVB-Torjäger erzielte beim Stande von 1:3 den Ehrentreffer für die Eidgenossen und wurde in der 75. Minute ausgewechselt. Gegen Kroatien durfte Fink pausieren.

Gleich zwei Niederlagen kassierte Julian Rijkhoff mit der U17 der Niederlande. Nach dem 0:2 im ersten Spiel hieß es in der zweiten Auflage 1:2. Borussias Stürmer, der in der ersten Partie in der Anfangsformation stand, wurde in der 80. Minute eingewechselt.

Zum Abschluss das Top-Spiel gegen Schalke

Die vier Nationalspieler haben sich derweil bei Mike Tullberg zurückgemeldet und bereiten sich mit Borussias U19 auf die nächste „Englische Woche“ vor, die sie vor große Herausforderungen stellt. Den Auftakt macht am Samstag (11 Uhr, Stadion Böllhoff) das Bundesliga-Spiel bei Arminia Bielefeld, es folgt Dienstag (Anstoß 14 Uhr) das Duell bei Ajax Amsterdam in der UEFA Youth League, und zum Abschluss steigt am Sonntag, 24. Oktober, um 11 Uhr im NLZ Brackel das Derby und Bundesliga-Top-Spiel gegen den FC Schalke 04.

(wiwi)