Nach dem Turnier in Schwäbisch Hall, das der BVB auf Platz drei beendete, setzt die U19 ihre Testspielserie Sonntag gegen RasenBallsport Leipzig im Nachwuchs-Leistungszentrum Brackel fort. Anstoß im Jugendstadion ist 11 Uhr.

„Wir wollen Woche für Woche eine Entwicklung sehen. Bisher läuft alles ganz zufriedenstellend. Mit Ausnahme des Turnierspiels gegen Schalke hat vor allem das Spiel gegen den Ball funktioniert“, befindet Mike Tullberg. Gegen das Spitzenteam aus der Bundesliga Nord/Nordost erwartet er den nächsten Schritt in die richtige Richtung: „Jetzt müssen wir allmählich eine gewisse Struktur in unser Spiel bekommen.“ Zugleich kündigt er an, in der zweiten Halbzeit nicht mehr durchzuwechseln und „einige Sachen ausprobieren zu wollen“.

Es fehlen die angeschlagenen oder erkrankten Isaak Nwachukwu, Rafael Lubach und Filippo Mane. Alle drei werden - ebenso wie Samuel Bamba, der wochenlang ausgefallen ist - in der nächsten Woche wieder im Training erwartet. Mittwoch testet die U19 gegen Kickers Offenbach, Sonntag, 31. August, gegen den VfL Wolfsburg.

Die Bundesliga-Saison eröffnen die Schwarzgelben am Sonntag, 14. August, mit dem Derby gegen den FC Schalke 04.

(wiwi)