Ein Fußballerisch spannendes Wochenende erlebte die U9 von Trainer Dennis Horschig. Nach Platz fünf beim Turnier in Dormagen folgte am Sonntag ein 6:5 Derbysieg gegen den FC Schalke 04.

Mit einem guten fünften Platz beim hochkarätig besetzten Internationalen U9-Hallenturnier in Dormagen kehrten die jüngsten Borussen wieder zurück nach Dortmund. In einer starken Gruppe mit Köln, Bayern, Mainz, Eupen und Bayer Wuppertal verpassten die kleinen Schwarzgelben die Halbfinalspiele nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses. Allen Mannschaften war anzumerken, dass es das erste Hallenturnier der Saison war. Das kleine Spielfeld führte ebenfalls dazu, dass der Kampf oftmals das Spiel bestimmte. Die kleinen Kicker zeigten aber natürlich auch, was für tolle Fußballer sie sind und spielten einige Tore gut heraus.

Das Trainerteam Dennis Horschig und Aslan Kul zeigte sich mit der Leistung und Platzierung sehr zufrieden. "Die Entwicklung zeigt, dass die Jungs hungriger auf Siege werden. Beim letzten großen Turnier waren sie von dem Verpassen des Halbfinales so niedergeschlagen, dass am Ende nur der 8. Platz blieb. Diesmal ließen sie sich von dem Rückschlag nicht den Spaß am Fußball nehmen und gewannen die letzten beiden Spiele gegen Leverkusen und Bayern deutlich!", sagt Dennis Horschig.

Ergebnisse:

Gruppenspiele:

BVB – FC Bayern          3:1

BVB – KAS Eupen        1:6

BVB – 1.FC Köln           1:2

BVB – Mainz 05            2:1

BVB – Wuppertal         4:0

 

Spiele um Platz 5-8:

BVB – Bayer Leverkusen         5:1

BVB – FC Bayern                    3:1

 

BVB: M. Sieber, M. Wottschel, A. Urbonas, B. Westemeier, J. Ntamag, N. Jekic, M. Wespel, J. Stehger, D. Guzy, F. Jonat

Derbysieg am Sonntag

Die kleinen Borussen spielten ihr erstes Derby und zeigten ein tolles Fußallspiel mit vielen Torchancen und Zweikämpfen. Die Jungs legten von Anfang an gut los und gingen verdient in Führung. 3:1 stand es nach dem ersten Drittel. Die Gäste spielten aber weiterhin gut mit, ließen den Ball sehr gut laufen und konnten das Spiel nach einem starken zweiten Drittel drehen. Im letzten Drittel zeigten die Dortmunder Jungs, das sie das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Wie die Profis am Tag zuvor drehten sie das Spiel noch und gewannen am Ende mit 6:5. Der Jubel war riesengroß und "DERBYSIEGER, DERBYSIEGER!" hallte es über den Fußallplatz.

BVB: M. Sieber, M. Al-Khafaji, M. Wottschel, A. Urbonas, B. Westemeier, J. Ntamag, N. Jekic, M. Wespel, J. Stehger, D. Guzy, I. Diallo, F. Jonat