Das jüngste Team des BVB trat am Wochenende im hessischen Neuenhain auf einem Turnier an und wurde dort Achter. Drei Tage später gewann die Mannschaft von Trainer Dennis Horschig mit 8:4 gegen den TuS Hattingen.

Mit einem akzeptablen achten Platz beim sehr gut besetzten Turnier in Neuenhain bei Frankfurt kehrten die Jüngsten Borussen wieder zurück nach Dortmund. Die Vorrunde wurde mit einem ersten Platz erfolgreich abgeschlossen und auch in der Zwischenrunde erreichte die Dortmunder Jungs einen guten zweiten Platz nach abwechslungsreichen Spielen. Leider zog sich dabei ein BVB-Spieler einen Armbruchzu. An dieser Stelle wünscht der ganze BVB natürlich eine schnelle Genesung!

Im Achtelfinale bezwangen die Schwarzgelben die Bayerische Fußballakademie mit 1:0 und dem wohl schnellsten Tor des Turniers, nach nur 10 Sekunden. Im Viertelfinale dann ein sehr gutes Spiel gegen Bayer Leverkusen, das im Elfmeterschießen entschieden werden musste. Leverkusen blieb cool und gewann dieses mit 3:2. Danach war den Jungs das negative Erlebnis anzumerken und sie verloren im Spiel um Platz sieben gegen die Bayern klar mit 0:2. "Ein super Erlebnis und ein großer Sprung in der Entwicklung der kleinen Schwarzgelben!", zog Trainer Horschig ein Fazit nach zwei Turniertagen.

Goldrunde:

BVB – St.Pauli              4:0

BVB – Augsburg          0:0

BVB – FC Bayern          1:2

BVB – Fortuna Köln      1:1

BVB – FSV Zwickau      3:0

 

Achtelfinale:

BVB – Bayerische FA               1:0

Viertelfinale:

BVB- Bayer Leverkusen           2:3 n.E.

Spiel um Platz 7:

BVB – FC Bayern                      0:2

BVB: M. Sieber, M. Al-Khafaji, M. Wottschel, A. Urbonas, B. Westemeier, J. Ntamag, N. Jekic, M. Wespel, J. Stehger, D. Guzy, I. Diallo, F. Jonat

Sieg im Testspiel gegen Hattingen

Nach ihrem tollen Turnier vom vergangenen Wochenende folgte wenig später ein Testspiel gegen die U10 des TuS Hattingen. Direkt am Anfang war zu erkennen, dass die Jungs vom Wochenende einiges mitgenommen haben und umzusetzen versuchten Allerdings wollte der Ball nicht ins Tor, es wurde hektischer und der BVB-Nachwuchs hatte weniger gute Aktionen. Das zweite Drittel war dann deutlich besser. So fielen einige Tore, aber auch hier ließen die Jungs wieder einige Chancen liegen. Im letzten Drittel war es gerade am Ende ein richtig starkes Spiel und der Gegner kam kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus. Am Ende steht ein verdienter 8:4 Erfolg, der bei entschlossenerer Spielweise und Chancenverwertung hätte höher ausfallen können.

BVB: M. Sieber, M. Wottschel, A. Urbonas, B. Westemeier, J. Ntamag, N. Jekic, M. Wespel, J. Stehger, I. Diallo, F. Jonat