Die von Giovanni Loto trainierte U9 des BVB gewann zwei von drei Hallenturniern in Ostwestfalen, in Ummeln verloren die schwarzgelben Jungs unglücklich mit 0:1 gegen Hertha BSC. In Rietberg und Lippereihe gewannen die jungen Borussen jeweils das Turnier.

In Rietberg startet der jüngste BVB-Jahrgang mit einem Turniersieg ins Jahr 2018. Beim Bundesliga-Leistungsvergleich, nach dem Modus "Jeder gegen Jeden", konnte die Loto-Mannschaft mit gutem Hallenfußball überzeugen. Das Team gewann nicht nur das Turnier, sondern wurde auch für die meisten geschossenen Toren ausgezeichnet. Dazu wurde Keeper Tyler Fey zum besten Torwart des Turniers gewählt.

image

Vorrunde:

BVB – Borussia Mönchengladbach  2:0

BVB – 1. FC Köln 3:1

BVB -  VfL Bochum   3:0

BVB -  Bayer 04 Leverkusen  1:0

BVB – Fortuna Düsseldorf 5:0

BVB – Victoria Rietberg 10:0

BVB -  Schalke 04  2:3

BVB: Fey, Hagens, Radtke , Byczkowski, Esse , Kalan , Celik , Öztürk , Thees, Besancon , Szulc, Pakia

Eine Woche später, beim Hallenmaster im Bielefelder Stadtteil Ummeln bekam es die U9 von Borussia Dortmund wieder mit einigen interessanten Gegnern zu tun: Rapid Wien, 1. FC Köln, Hertha BSC und der Hamburger SV.

Der BVB qualifizierte sich nach Siegen gegen Rapid, Köln, den HSV und einem Remis gegen Hertha BSC ungeschlagen als Gruppenerster für das Halbfinale. Dort wartete mit West Ham United ein starker und bis dahin unbekannter Gegner für die U9. Doch der BVB zeigte sich unbeeindruckt und siegte überlegen mit 3:0.

Im Finale kam es dann zum Wiedersehen mit Hertha BSC. Die Berliner konnten erneut ein BVB-Tor verhindern und siegten glücklich mit 1:0. Die jungen Borussen haderten dabei ihren vielen ungenutzten Torchancen.

Mit der zweiten Auszeichnung zum besten Torwart innerhalb einer Woche, konnte sich die Mannschaft mit ihrem Keeper Tyler Fey riesig freuen.

Vorrunde:

BVB – Rapid Wien  2:1

BVB – 1FC Köln 1:0

BVB -  Hertha   0:0

BVB -  HSV  5:1

Halbfinale:

BVB – West Ham  3:0

Finale:

BVB – Hertha 0:1

 

BVB: Fey, Hagens, Radtke , Byczkowski, Esse , Kalan , Celik , Thees, Besancon , Szulc , Neuhard

Nur einen Tag nach der tollen Leistung in Ummeln, setzten die jungen Kicker des BVB beim "Team-"Cup" in Lippereihe noch einen drauf und wurden Turniersieger. Erneut ging es ohne Niederlage furch die Vorrunde, dabei gab es ein Wiedersehen mit West Ham United, gegen die der BVB-Nachwuchs dieses Mal 2:2 spielte. Im Viertelfinale trafen die Borussen auf Luton Town und besiegten die Engländer klar mit 3:1. Im Halbfinale wartete die bis dahin ungeschlagene, bei 19:2 Toren, "Bayrische Fußballakademie". In einem spannendem Spiel, in dem der BVB-Nachwuchs die klareren Chancen hatte, trennten sich die Team nach der regulären Spielzeit 0:0. Im darauf folgendem Neunmeter-Krimi behielt der BVB die Nase vorne und gewann mit 5:4

Das Endspiel gegen Rapid Wien konnte an Spannung kaum übertroffen werden. Der BVB ging mit 1:0 in Führung, doch Rapid glich aus. Leonard Thees erzielte dann kurz vor Schluss mit einem satten Schuss aus der Distanz das 2:1. Wer zu diesem Zeitpunkt den BVB schon als Turniersieger sah, wurde überrascht. Rapid kam noch einmal zurück und erzielte kurz vor Schluss den Ausgleich. Während sich nun beide Teams und die Zuschauer bereits mental auf ein Neunmeterschiessen vorbereiteten, fasste sich erneut Leonard Thees ein Herz und schoss praktisch mit der Schlusssirene den 3:2 Siegtreffer für Schwarzgelb.

Vorrunde:

BVB – TeBe Berlin 4:0                                                                                                                                       

BVB – RW Essen 1:1

BVB -  West Ham United  2:2

Viertelfinale: 

BVB – Luton Town  3:1

Halbfinale:

BVB – Bayrische FA  5:4 n.E.

Finale:

BVB – SK Rapid Wien  3:2

 

BVB: Fey, Hagens, Byczkowski, Esse, Kalan, Celik, Thees, Besancon, Szulc, Neuhard.