Einen klaren 4:1-Sieg konnte die Mannschaft von Trainer Giovanni Loto bei Bayer Leverkusen einfahren, die Dortmund Jungs zeigten sich von Beginn an kompakt und spielerisch stärker als das Heimteam.

In einer Temporeichen und toll geführten Partie beider Teams, waren die kleinen Borussen im ersten Drittel die klar bessere Mannschaft. Nach einer Balleroberung durch Dennis Byczkowski schalteten die BVB Kicker blitzschnell um und Leon Besancon konnte die überfällige Führung erzielen. Der BVB war im Spiel gegen den Ball sehr kompakt und ließ dem Gegner kaum Raum. Immer wieder wurden Torchancen erspielt, die aber zunächst nicht genutzt werden konnten. Im zweiten Drittel wurde es ein offene Partie, doch beide Teams konnten gute Chancen nicht verwerten. Im letzten Drittel zeigte sich der BVB-Nachwuchs abgeklärter und so konnte Husef Pakia nach einer scharfen Hereingabe von Mike Esse auf 2:0 erhöhen. Nur zwei Minuten später konnte Nail Kalan mit einem satten Linksschuss auf 3:0 erhöhen.

Nach einer abgewehrten Ecke der Gastgeber konnte der Keeper einen abgefälschten Schuss von Leonard Thees nicht parieren und hieß es 4:0. Kurz vor Ende konnten die Gastgeber noch eine Ergebniskorrektur erzielen, am Ende hieß es 4:1 für Schwarzgelb .

BVB: T.Fey ,T.Radtke, L.Besancon, L.Hagens,  N.Kalan, L.Thees, H.Neuhardt, M.Esse, J.Szulc, D.Byczkowski, H.Pakia ,

Torschützen (nur BVB): Leon Besancon, Nail Kalan. Leonard Thees, Husef Pakia