Eine Partie mit drei sehr unterschiedlichen Dritteln sahen die Zuschauer im U9-Derby zwischen Borussias und Schalkes U9-Mannschaften.

Im ersten Drittel war die Partie noch sehr ausgeglichen, die Schalker gingen aber nicht unverdient mit 1:0 in Führung. Doch der BVB kam zurück und Dennis Byczkowski zauberte einen Freistoß ins linke Toreck. Danach kam der BVB besser ins Spiel und hätte auch in Führung gehen können, die jüngsten Borussen bekamen den Ball aber einfach nicht ins Tor. Nach der Pause kamen die Schalker deutlich besser ins Spiel, während es der Mannschaft von Trainer Giovanni Loto nicht gelang, die gute Leistung aus dem ersten Drittel zu wiederholen. Die Gäste aus Gelsenkirchen nutzten ihre Torchancen dazu noch eiskalt auf. Fünf Torschüsse reichten aus, um aus einem 1:1 eine 6:1-Führung zu verwandeln. Im letzten Drittel dann wieder ein vollkommen anderes Bild: der BVB-Nachwuchs übernahm das Kommando, beherrschte Ball und Gegner und erspielte sich eine Vielzahl von Torchancen. Nail Kalan und anschließend Ilyas Celik auf verkürzten schnell auf 3:6 und erspielte sich weitere gute Möglichkeiten. Am Ende war der BVB drauf und dran einen scheinbar Aussichtlosen Rückstand noch einmal umzudrehen, es reichte aber nicht mehr, weil zu viele Chancen vergeben wurden.

BVB: T.Fey , E.Öztürk, T.Radtke, L.Besancon, I.Celik, N.Kalan, L.Thees, H.Neuhardt, M.Esse, J.Szulc, D.Byczkowski, H.Pakia